Nicolaus-Cusanus-Gymnasium Bonn
  • Physik: Licht
  • Schueler am PC
  • pause1
  • geographie
  • Treppenhaus: Wandbild
  • schuelergruppe1
  • Treppenhaus
  • Schülermenge
  • Skelett
  • Einrad
  • Physik: Schülerin
  • Kletterwand 2
  • Kantine
  • Eingang
  • percussion 3
  • Küche1
  • Schueler am Mikroskop
  • percussion 2
  • Klavierspielerin
  • tafel

Besuch des Informatikkurses Q1 bei Kautex Textron

Was ein Raspberry Pi ist, war den Schülerinnen und Schülern des Q1-Informatikurses vor unserem Besuch durchaus klar, dass aber auch große Unternehmen Verwendung für diese kleinen Computer finden, war eine durchaus neue Erkenntnis. 

Marian Lein, IT-Spezialist bei der Kautex Textron GmbH & Co. KG, hatte sich schon im Vorfeld unseres Besuches am 26. Juni 2018 viel Zeit genommen und ein sehr realitätsnahes Szenario entworfen, mit dem er die Informatikschülerinnen und -schüler konfrontierte und zur Mitarbeit aufforderte.  

Datenstruktur zur Verwaltung der Raspberry PI (Quelle: Kautex Textron)In diesem Szenario werden die kleinen Mikrocomputer zur Visualisierung von Kennzahlen aus den Produktionsprozessen (KPI - Key Performance Indicators) in den verschiedenen Werken eingesetzt. Um die Raspberry Pi verwalten und konfigurieren zu können, werden die Geräteinformationen der kleinen Computer in einer Datenbank gespeichert. Für diese Datenbank gibt es eine Schnittstelle, über die die Informationen zu jedem Raspberry Pi aus der Datenbank ausgelesen und in einer Datenstruktur zurückgegeben werden. Auch soll es möglich sein, veränderte Geräteparameter an den jeweiligen Raspberry Pi übertragen zu können.  

Die Aufgabe der Schülerinnen und Schüler bestand nun darin, eine Benutzeroberfläche (GUI) zu entwerfen, die die Geräteinformationen anzeigt und gegebenenfalls geänderte Parameter an einen Raspberry überträgt. - Eine nicht ganz leichte Aufgabe! 

Zu Einordnung dieses Szenarios berichtete Herr Lein über ähnliche, schon realisierte Einsatzfelder der Raspberry Pis bei Kautex Textron und gab einen Überblick über die Geschäftstätigkeit des Unternehmens. So erfuhren die Schülerinnen und Schüler, dass Kautex Textron mit 32 Standorten in 14 Ländern zu den 100 umsatzstärksten Automobilzulieferern gehört und bei Entwickeln und Produktion blasgeformte Kraftstofftanks weltweit führend ist. Vor allem durch die Entwicklung von Blasverfahren zur Kraftstofftankherstellung ist das Unternehmen bekannt. 

Dass ein Kraftstofftank ein sehr komplexes Bauteil in einem Auto ist, erfuhren die Schülerinnen und Schüler sehr anschaulich an einem Schnittmodell, an dem Herr Lein Aufbau, Eigenschaften und Funktionen moderner Kraftstofftanks darstellte und erläuterte. 

Und, wie meisterten die Informatikschülerinnen und -schüler nun die ihnen gestellte Aufgabe? IT-Spezialist Lein war jedenfalls recht zufrieden mit den Ergebnissen der Schülerinnen und Schüler, die ihre Überlegungen in kurzen Präsentationen darstellen mussten. Nebenbei gab es auch noch einige Anmerkungen zu dem Stichwort "Kundenpräsentation" aus dem beruflichen Alltag des IT-Fachmannes.  

Für die Schülerinnen und Schüler hat sich der Besuch sicher gelohnt, war er doch eine interessante und gelungene Demonstration für den Einsatz und die Bedeutung von Informatik in Unternehmen. 

Text: W. Baumstark