Nicolaus-Cusanus-Gymnasium Bonn
  • pause1
  • Physik: Licht
  • percussion 3
  • Eingang
  • Physik: Klemmen
  • Skelett
  • Treppenhaus: Wandbild
  • Kletterwand 3
  • percussion 2
  • Schueler melden sich 2
  • puppen2
  • schreiben
  • malkasten
  • Schueler am Mikroskop
  • Kletterwand 2
  • Grafiti
  • Latein
  • schülerinnen2
  • unterricht4
  • Kantine

Orchester hautnah

Für viele ist klassische Musik ein Buch mit sieben Siegeln. Doch wer ist mal ein Blick hinter die Kulissen gemacht hat, sieht und hört die Musik ganz andres. Am Dienstag, den 29.10.2019 hatten die Klassen 5a und 5b und jeweils 5 ausgewählte Schülerinnen und Schüler der Klassen 6a, 6b und 6c die Möglichkeit aus nächster Nähe der Orchesterprobe des Beethoven Orchesters beizuwohnen: Orchester hautnah!

Orchester hautnah Geprobt wurde z.B. Schuhmanns Frühlingsinfonie unter der Leitung der Dirigentin Caroline Nordmeyer für die Aufführung „Clara“ am Sonntag, den 3. November 2019.
Vorbereitet wurde dieser Probenbesuch durch Eva Eschweiler und dem Musiker Hennig Groscurth am Montag, den 28. Oktober 2019 in einem einstündigen Workshop am NCG. Mit einer Aufwärmübung stimmte Eva Eschweiler die Kinder auf das Thema ein. Mit „Let’s get start it“ und „Good to see you again“ inszenierte sie einen Kanon. Das sorgte für ein Miteinander aller Beteiligten in der großen Gruppe ähnlich in einem großen Orchester.

Anschließend baute Henning Groscurth sein Musikinstrument vor den Augen der Kinder zusammen: ein Fagott. „Wer ist größer – das Fagott oder ich?“, fragt er in die Runde. Mit 2,50 m hat das Fagott die Größe, seinen fast zwei Meter großen Besitzer zu überragen. Aber es hat eine Biegung – deshalb ist der Musiker größer als sein Instrument. Den Schülerinnen und Schüler drängen sich noch jede Menge weiterer Fragen auf: Wie alt ist das Musikinstrument? Antwort: 25 Jahre. Wie viele Musiker spielen Fagott im Beethoven-Orchester? Antwort: fünf Musiker. Wo werden Fagotti (Plural von Fagott) gebaut? Antwort: Wiesbaden.
Doch es ging nicht nur um das Instrument, Eva Eschweiler vermittelte den Kindern auch Einblicke in die Stücke Schuhmanns. Die Gedichtstrophe „Im Thale blüht der Frühling auf!“ inspirierte Schuhmann zu seiner Frühlingssinfonie. Zusammen probt die Gruppe verschiedene Betonungen für diesen Satz. Anschließend hören alle den Anfang der Sinfonie. Und ja! Ganz deutlich kann man den Beginn des Gedichts in der Musik wiedererkennen.

Orchester hautnahNoch beeindruckender war die Frühlingssinfonie dann bei der Orchesterprobe, da waren sich alle einig. Besonders die Dirigentin machte bei den Kindern Eindruck. „Warum hüpft die Dirigentin immer so?“ fragt ein Fünftklässler in der Abschlussrunde. „Das ist wie beim Fußball“, erklärt Eva Eschweiler, „Fußballtrainer gehen bei einem Spiel auch emotional mit, rufen, gestikulieren, um die Spieler auf dem Feld zu motivieren ein Tor zu schießen. Und so ist es auch beim Orchester. Auch der Dirigent oder die Dirigentin geht voll mit, um die Musiker auch zu motivieren.“
S. Kunze

   

Aktuelle Termine  

21. Februar 2020
unterrichtsfrei (bewegl. Ferientag, Ausgleich für ToT 2019)
24. Februar 2020
unterrichtsfrei (Rosenmontag, bewegl. Ferientag)
25. Februar 2020
unterrichtsfrei (Karnevalsdienstag, bewegl. Ferientag)
   

Aktuelle Hinweise  

Der Tag der offenen Tür am NCG im Schuljahr 2019/20 findet am 28.09.2019 statt.

   

Aktion Schulengel  

Banner schulengel.de

Tätigen Sie Ihren nächsten Online-Einkauf unter Vermittlung von schulengel.de, und helfen Sie der Schule. Die Nutzung von schulengel.de kostet Sie nichts und ist ohne Registrierung möglich. Klicken Sie auf den Banner.

Wie das genau funktioniert erfahren Sie hier.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!