Nicolaus-Cusanus-Gymnasium Bonn
  • foyer
  • puppen
  • Schueler melden sich 2
  • schulgebäude
  • Latein
  • schreiben
  • malkasten
  • Klavierspielerin
  • Gemaelde Treppenhaus
  • Treppenhaus
  • Skelett
  • fussball
  • Eingang
  • unterricht3
  • schülerinnen2
  • Schueler am Mikroskop
  • percussion 3
  • percussion 4
  • Kletterwand 2
  • Grafiti

Projektarbeit "Cusanus-Pfad" aus dem Jahr 2006

Weiterlesen: Projektarbeit "Die Antwort auf die Frage, ob Gott sei, ist daher, dass er weder ist, noch nicht ist und nicht-ist oder nicht ist."

"Häääh?", "Waaas?" So und ähnlich waren häufig unsere Reaktionen während der Cusanus-Woche unter dem Motto "Auf den Spuren des Nicolaus Cusanus". Wir recherchierten, telefonierten und schmökerten in alten Wälzern auf der Suche nach Informationen zum Namenspatron unserer Schule, Nikolaus von Kues. Wir wurden fündig und entwickelten uns im Laufe der Woche zu wahren Cusanus-Experten. Mit Hilfe von Frau Linnemann, Frau Hintzen und Herrn Dickmann, schafften wir es, das Leben des Cusanus für den Laien anschaulich auf sechs Tafeln fest zu halten, die in unserer Schule nun als Dauerausstellung zu besichtigen sind.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ganz herzlich für die Geduld unserer Lehrer und ihre Ausdauer bedanken. Besonderer Dank gilt auch Frau Hofmann, unserer Grafikdesignerin und Herrn Graf, dem Wohnraumdesigner, der uns bei der praktischen Arbeit, sprich dem Herstellen und Anbringen der Tafeln und vielem mehr behilflich war. Außerdem half uns Herr Dr. Hallauer, ein ehemaliger Lehrer unserer Schule und wahrer Cusanus-Liebhaber sowie Forscher, der uns aus seiner Sammlung viel Bildmaterial zur Verfügung stellte und uns wohlwollend kritisch auf die Finger schaute, indem er unsere Texte durchsah.

Nachdem unsere Köpfe vom intensiven Recherchieren rauchten, verbrachten wir zwar lange, aber sehr interessante Stunden bei Frau Hofmann, wo wir die Tafeln mit ihrer Hilfe grafisch gestalteten.

Wenngleich wir viel Arbeit hatten, waren es sehr schöne und angenehme Tage, die diese Projektwoche für uns zu einem besonderen Erlebnis machten. Die gute Atmosphäre zwischen allen Beteiligten ermöglichte ein schnelles Vorankommen und war maßgebend für das gute Ergebnis, das einen Rundgang definitiv lohnt.

Überzeugen Sie sich selbst!

Weiterlesen: Projektarbeit Weiterlesen: Projektarbeit Weiterlesen: Projektarbeit Weiterlesen: Projektarbeit Weiterlesen: Projektarbeit Weiterlesen: Projektarbeit

Cusanus-Pfad jetzt in der Aula

Weiterlesen: Cusanus-Pfad jetzt in der AulaDer in der Cusanus-Projektwoche 2006 entstandene Cusanus-Pfad ist kurz vor seinem 10. "Geburtstag" in die Aula des NCG umgezogen. Der Cusanus-Pfad gibt in Wort und Bild Auskunft über das Leben und Wirken des Nikolaus von Kues, unseres Schul-Namenspatrons und fand sich bislang auf verschiedenen Stockwerken in den Fluren der Schule.

Der in der Cusanus-Projektwoche 2006 entstandene Cusanus-Pfad ist kurz vor seinem 10. "Geburtstag" in die Aula des NCG umgezogen. Der Cusanus-Pfad gibt in Wort und Bild Auskunft über das Leben und Wirken des Nikolaus von Kues, unseres Schul-Namenspatrons und fand sich bislang auf verschiedenen Stockwerken in den Fluren der Schule.

Grundgedanke dieser Verteilung der Info-Tafeln über die ganze Schule war es gewesen, dass man sich auf den Weg machen sollte um, Leben und Werk des Cusanus zu erkunden. Für die jeweils neuen Fünftklässler fand dazu eine eigene Cusanus-Rallye statt.

Im Rahmen der Feuerschutz-Umbaumaßnahmen waren aber nun in den Sommerferien alle Wand-Vitrinen zwischen dem Sekretariatsflur und der Aula zurückgebaut worden, sodass in der Aula links eine ungegliederte, riesige kahle Wandfläche entstanden war.

Der Förderverein sprang ein und finanzierte den Umzug, in dessen Rahmen auch schadhafte Plakate und Abdeckplatten ausgewechselt wurden. Das Ergebnis überzeugt und schmückt die große Wand. Die Cusanus-Rallye kann weiterhin stattfinden, nur eben komplett in der Aula.